Krug – Familienunternehmen mit Tradition

Mit Lebensmitteln hat alles begonnen

Die familiengeführte Unternehmensgruppe Krug & Begro besitzt lange Tradition. Diese begann bereits im Jahr 1965 mit der Eröffnung eines Lebensmittelgeschäftes in Wolzhausen durch Robert Krug, der das Unternehmen noch heute als Seniorchef gemeinsam mit seiner Frau Renate beratend unterstützt. Durch die Übernahme zweier Textil-Großhandlungen im Jahre 1969 wurde der Schritt in Richtung Bekleidung und Mode getan.

Krug Mode

Mit dem Umzug nach Breidenbach, wo sich auch heute noch die Zentrale der Robert Krug GmbH befindet, fand die erste größere Erweiterung statt.

1988 erweiterte man das Unternehmen um ein weiteres Modehaus in Biedenkopf, das seit 1999 auch einen Sportbereich umfasst. Zwei Jahre später wurde eine weitere Filiale in Bad Berleburg eröffnet, seit 2005 ebenfalls mit integriertem Sportbereich.

In Gladenbach wurde schließlich 1998 der vorerst letzte Standort von Krug Mode gegründet.

Die Robert Krug GmbH umfasst heute vier Filialen mit einer Größe von jeweils 1.600 - 2.000 m² an den Standorten Bad Berleburg, Biedenkopf, Breidenbach und Gladenbach.

Alle Modehäuser zeichnen sich durch eine Vielfalt an Markenmode für Damen, Herren und Kinder sowie für jung und alt aus. 

Erweiterung in Marburg und Eröffnung eines Sportfachhandels

Um sich weiter im Bekleidungsgeschäft zu etablieren, gründete man im Jahre 1982 die Begro R. Krug GmbH und eröffnete einen 3.000 m² großen Bekleidungsgroßhandel in Marburg-Wehrda. Das Modehaus Begro, das sich Anfang der 90er vom Groß- zum Einzelhandelsgeschäft für Mode und mehr wandelte, umfasst heute eine Fläche von 6.000 m².

1996 entschloss sich die Familie, den Sportbereich aus dem damaligen Stammhaus Begro auszugliedern und gegenüber ein eigenständiges Sporthaus mit rund 1.500m² zu gründen. Durch diverse An- und Umbauten wurde die Filiale erweitert und bietet heute über zwei Stockwerke 2.500 m² Sportvielfalt.